© Das Bergische / Imke Imhorst

Mühlenweg (Streifzug #7)

Auf einen Blick

  • mittel
  • 13,94 km
  • 3 Std. 53 Min.
  • 244 m
  • 266 m
  • 168 m

Streifzug Nummer 7 mit dem Thema Mühlen

Seit Jahrhunderten nutzen die Menschen im regenreichen Bergischen Land die Kraft des Wassers. Zwischen Wupper und Sieg klapperten einst mehr als tausend Mühlen. Allein in der Gemeinde Kürten lassen sich noch rund 30 Standorte von Mühlen nachweisen. In einigen wurde Getreide gemahlen, in anderen wurden Tierknochen mit Hilfe der Wasserkraft zu Düngemittel zerstampft oder das hochexplosive Schwarzpulver hergestellt. Auch Sägewerke und Hammerwerke erhielten früher ihren Antrieb durch Wasserräder an Bächen und Flüssen.

Der Kürtener Mühlenweg begleitet den Wanderer auf einer 13,8 Kilometer langen Rundtour zu den Spuren von zehn historischen Mühlenstandorten. Dabei gibt es sowohl Spannendes über die Geschichte der Mühlen zu erfahren als auch historische Mühlengebäude zu entdecken. Manche sind noch weitgehend originalgetreu erhalten, andere leben lediglich noch im Namen historischer Gastronomiebetriebe oder einzelner Orte fort. Die Funktionsweisen der unterschiedlichen Mühlentypen werden auf den reich bebilderten Infotafeln am Wegesrand ebenso erläutert wie Anekdoten und Redewendungen, in denen bergische Mühlengeschichte bis heute lebendig ist. Schließlich gilt auch noch im 21. Jahrhundert: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst...

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.