Der Eifgenbachweg

© Dominik Ketz

Verwunschene Pfade zu Mühlen und Märchen

Verwunschene Mühlen, sagenumwobene Pfade und eine urwüchsige Natur machen eine Wanderung durch das Eifgenbachtal zu einem Erlebnis für alle Sinne. Zu entdecken gibt es dabei Spuren aus der Jungsteinzeit und vieles mehr.
Von der "Neuemühle" aus begleiten Sie Sagen, Märchen und die Erinnerung an eine verheerende Brandkatastrophe auf dem Weg zu "Rausmühle" und "Markusmühle".

 

 

  • Thema: Ein Bach erzählt

  • Länge: 14,9 km

  • Gehzeit: ca. 4,5 Stunden

  • Stationen: 14

  • Streckenwanderung

  • Start/Ziel: Parkplatz Eifgen (Wermelskirchen) oder Parkplatz Schöllerhof (Odenthal)

  • Tipp: Im Sommer fährt Sa., So. und feiertags der Bergische WanderBus zu beiden Einstiegsstellen. Zum Bergischen WanderBus...

© Das Bergische / Maren Pussak

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.