Bergischer Panoramasteig: Etappe 3

Ein faszinierender Panoramablick auf das Rheintal und den Kölner Dom lockt gleich zu Beginn dieser Etappe, die durch den Eselsort Bechen zur Großen Dhünn-Talsperre führt. An der durch eine breite Schutzzone gesicherten Trinkwassertalsperre lassen sich zahlreiche Tiere beobachten, darunter vom Aussterben bedrohte Arten wie der Eisvogel, der Zwergtaucher oder der Schwarzstorch. Über zwei Vorsperren-Dämme der mit 81 Millionen Kubikmeter zweitgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands führt der Weg in den abgeschiedenen Ort Dhünn am Zulauf der Kleinen Dhünn.

© Uwe Völkner / Fotoagentur FOX

Steckbrief

  • Länge: 18,4 km 
  • Dauer: ca. 6 Stunden
  • Startpunkt der Etappe: Kürten oberhalb von Biesfeld; Zuweg: ca. 1,0 km von Biesfeld Ortsmitte
  • Endpunkt der Etappe: Wermelskirchen-Dhünn Hauptstraße / L409 (südlicher Ortseingang); Zuweg: ca. 0,4 km nach Dhünn Ortsmitte (ausgeschildert als "Verbindungsweg")
     
  • Anfahrt mit PKW: A4 bis AS Moitzfeld, L195, L289, L286 über Herkenrath, Spitze und Dürscheid nach Biesfeld; Parken: Am Sportplatz in Biesfeld
     
  • Anfahrt mit ÖPNV: mit Bus 335, 426 bis Biesfeld

 

weitere Informationen

  • Rückkehrmöglichkeiten zum Ausgangspunkt: mit verschiedenen Buslinien von "Dhünn Ortsmitte" bis "Biesfeld"; (recht umständlich, nicht empfehlenswert) (www.vrs.de)
  • weitere Einstiegsmöglichkeiten: Kürten-Bechen (Bus 427); Kürten-Hutsherweg (Bus 427)
  • Anschluss an andere Fernwanderwege: In Wermelskirchen-Dhünn startet ein Verbindungsweg, der den Panoramasteig mit dem Bergischen Weg verbindet (ca. 14,5 km durch das Eifgenbachtal).

  • Touristinformation:
    "Kürten Touristik e.V."
    Rathaus Kürten
    Karlheinz-Stockhausen-Platz 1
    51515 Kürten
    Tel.: 0 22 68/93 90
    E-Mail: gemeinde{at}kuerten.de
     
© Klaus Stange / www.avttention.de

gpx-Tracks zum Download

Wegemanagement

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.