Bergischer Panoramasteig: Etappe 2

Über eine ehemalige Bahntrasse mit imposantem Viadukt führt der Panoramasteig vom LVR-Freilichtmuseum am Ortsrand von Lindlar hinunter ins Sülztal. Einsam sind die Pfade, die den Wanderer über aussichtsreiche Höhen und durch das verträumte Olpebachtal in den historischen Wallfahrtsort Biesfeld führen. Fast unmerklich geht es dabei über die Kreisgrenze vom oberbergischen Lindlar ins rheinisch-bergische Kürten.

© Maren Pussak / Das Bergische

Steckbrief

  • Länge: 18,9 km 
  • Dauer: ca. 6 Stunden
  • Startpunkt der Etappe: Lindlar, Heiligenhoven; (südl. LVR-Freilichtmuseum); Zuweg: ca. 1,7 km vom Marktplatz & Busbahnhof
  • Endpunkt der Etappe: Kürten, oberhalb von Biesfeld; Zuweg: ca. 1,0 km nach Biesfeld-Ortsmitte
     
  • Anfahrt mit PKW: A4 bis AS Untereschbach, dann L299 Richtung Lindlar; oder A4 bis AS Engelskirchen, dann L302 und L299 Richtung Lindlar; Parken: Freilichtmuseum Lindlar
     
  • Anfahrt mit ÖPNV: mit Bus 331, 332, 398 bis Bergisches Freilichtmuseum oder mit Bus 307, 331, 332, 335, 398, 421 bis Lindlar Busbahnhof

 

weitere Informationen

  • Rückkehrmöglichkeiten zum Ausgangspunkt: von Biesfeld mit Bus 335 nach Lindlar Busbahnhof (www.vrs.de)
© Uwe Völkner / Fotoagentur FOX

gpx-Tracks zum Download

Wegemanagement

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.