Bergischer Weg: Etappe 13

Vom historischen Weinanbau an der Sieg bis zum Basaltabbau im Pleiser Ländchen hält diese Etappe zahlreiche Überraschungen am Wegesrand bereit. Abwechslungsreich ist der Etappenverlauf obendrein: Pfade in einsamen Tälern und Wäldern wechseln mit Passagen durch kleine Orte und auf aussichtsreichen Höhenwegen ab. Immer wieder hat der Wanderer dabei das Siebengebirge und dessen höchste Erhebung, den Großen Ölberg, im Blick. 

© Maren Pussak / Das Bergische

Steckbrief

  • Länge: 18,2 km 
  • Dauer: ca. 5-6 Stunden
  • Startpunkt der Etappe: Stadt Blankenberg, Katharinentor
  • Endpunkt der Etappe: Königswinter-Nonnenberg; Zuweg: ca. 2,5 km nach Königswinter-Oberpleis
  • Anfahrt mit PKW: A560 bis AS Hennef-Ost, dann B8 und L333 nach Stadt Blankenberg; Parken: Parkplatz Am Katharinentor, Parkplatz Steinermühle
     
  • Anfahrt mit ÖPNV:DB Bahn: mit RE9, S12, S13 bis Bahnhof Blankenberg

 

weitere Informationen

  • Rückkehrmöglichkeiten zum Ausgangspunkt: ab Haltestelle "Nonnenberg" mit Bus 560 bis Oberpleis Busbahnhof, dann mit Bus 525 bis Hennef Bahnhof und S12 bis Blankenberg Bahnhof
  • weitere Einstiegsmöglichkeiten: Süchterscheid (Bus 570), Zuweg: ca. 0,8 km; Uckerath (Bus 522, 528, 570 bis "Uckerath Mitte"); Lichtenberg (Bus 522), Zuweg: 1,2 km; Sand (Bus 525), Zuweg: 0,5 km
  • Anschluss an andere Fernwege: Bis Süchterscheid verläuft der Bergische Weg parallel zum Natursteig Sieg.

  • Touristinformation:
    Tourist-Info der Stadt Hennef
    Historisches Rathaus der Stadt Hennef
    Frankfurter Straße 97
    53773 Hennef
    Telefon: 02242-19433
    E-Mail: tourismus(at)hennef.de
© Maren Pussak / Das Bergische

gpx-Tracks zum Download

Wegemanagement

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.