Bergischer Panoramasteig: Etappe 1

Vom betriebsamen Ründeroth im gewundenen Tal der Agger führt die erste Etappe des Bergischen Panoramasteigs hinauf ins "steinreiche" Lindlar, das diesen Beinamen wegen seiner ergiebigen Steinbrüche hat. Der rund um das beschauliche Örtchen abgebaute Stein ist weltweit als Lindlarer Grauwacke bekannt und wurde ebenso auf dem Frankfurter Flughafen verbaut wie in Dubai und auf der Jacht eines russischen Milliardärs. Auf dem Weg lockt ein Abstecher zum künstlichen Berg von "Metabolon". Unter diesem Namen ist eine ehemalige Mülldeponie in einen Umweltlernort mit Freizeitanlagen wie einer riesigen Rutsche umgewandelt worden.

© Guido Wagner

Steckbrief

  • Länge: 15,8 km 
  • Dauer: ca. 5 Stunden
  • Startpunkt der Etappe: Engelskirchen-Ründeroth, Brückenstraße 6, 51766 Engelskirchen (nahe Haltestelle "Ründeroth Seniorenheim"); Zuweg: ca. 1,0 km vom Bahnhof Ründeroth
  • Endpunkt der Etappe: Lindlar, Heiligenhoven (südl. LVR-Freilichtmuseum); Zuweg: ca. 1,7 km zum Marktplatz & Busbahnhof
     
  • Anfahrt mit PKW: A4 bis AS Engelskirchen, dann L302 Richtung Lindlar, B55 nach Ründeroth; Parken: kostenfreie Parkplätze in Ründeroth
     
  • Anfahrt mit ÖPNV:DB Bahn: mit RB25 bis Bahnhof Ründeroth; Bus: mit Bus 310, 317 bis Ründeroth-Seniorenheim oder mit Bus 310, 312, 317 bis Ründeroth Bahnhof
     

 

weitere Informationen

  • Rückkehrmöglichkeiten zum Ausgangspunkt: von Lindlar Busbf mit verschiedenen Buslinien nach Engelskirchen Bf, dann mit Bus 310 nach Ründeroth (www.vrs.de)
  • weitere Einstiegsmöglichkeiten: Aggertalhöhle (Bus 317), Zuweg: ca. 0,7 km; Bahnhof Engelskirchen (RB25, Bus 310, 331, 332, 333), Zuweg: ca. 1,1 km
  • Touristinformation:
    Gemeindeverwaltung Engelskirchen
    Bürgerbüro
    Engels-Platz 4
    51766 Engelskirchen
    Tel.: 02263 83-401 bis 83-406
    E-Mail: buergerbuero{at}engelskirchen.de
© Guido Wagner

gpx-Tracks zum Download

Wegemanagement

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.