© Guido Wagner

Bensberger Schlossweg (Streifzug #13)

Auf einen Blick

  • Ziel: Rathaus Bensberg
  • leicht
  • 10,12 km
  • 2 Std. 57 Min.
  • 238 m
  • 222 m
  • 127 m

Beste Jahreszeit

Burgen, Schlösser und Gourmet-Tempel

Märchenhaft wirkt das Barockschloss hoch über Bensberg, geheimnisvoll ist die Geschichte der frühzeitlichen Erdenburg, und mit der Erweiterung einer alten Burg zum Rathaus hat Star-Architekt Gottfried Böhm in den 1960er Jahren weltweit für Aufsehen gesorgt. Vier ganz unterschiedliche Schlösser, Burgen und herrschaftliche Anwesen gibt es auf dem 10,1 Kilometer langen "Bensberger Schlossweg" zu entdecken.

Der Kontrast von Mittelalter und Moderne prägt Böhms "Bürgerburg", die seit ihrer Fertigstellung von den Einheimischen augenzwinkernd auch "Affenfelsen" genannt wird. Von hier aus führt die historische Entdeckertour zum Barockschloss, das sich der Kurfürst Jan Wellem aus Düsseldorf im 18. Jahrhundert als Jagdsitz errichten ließ. Heute ist das Schloss Bensberg ein Grandhotel, in dem Gäste aus aller Welt und Stars wie Robbie Williams und Paul McCartney übernachten. In die Historie des alten Gemäuers während der deutsch-französischen Kriege taucht der Wanderer ein, wenn er im benachbarten Hardt-Wald die französischen und preußisch- österreichischen Lazarett-Friedhöfe besucht.

Nicht weit davon entfernt erwartet ihn das Schlosshotel Lerbach, durch dessen Sterne-Küche Bergisch Gladbach in den 1990er Jahren als Feinschmecker-Mekka erstmals weltweite Bekanntheit erlangte (seit 2015 wegen Sanierungsarbeiten geschlossen). Von der Luxus-Herberge im ehemaligen Papierfabrikanten-Anwesen führt der Rundweg schließlich über die vorchristliche Wallanlage der Erdenburg zurück ins moderne Bensberg.

Bensberg ist Etappenort des "Bergisches Wegs".

Am "Bensberger Schlossweg" laden das Restaurant "Waldstuben" im Romantik Waldhotel Mangold und das Naturfreunde Hardt zu einer Einkehr ein. Weitere Einkehrmöglichkeiten finden Sie in der Schlossstraße (und Umgebung) in Bensberg.

Gehzeit: ca. 3 Stunden

Wer sich für die bergische Geschichte interessiert, der kann vor oder nach der Wanderung das "Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe" besuchen, das nicht weit vom Startpunkt des STREIFZUGS entfernt liegt.

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.