© Uwe Völkner/Fotoagentur FOX

Forum :aqualon Lindscheid

Auf einen Blick

  • Wermelskirchen

Wasserausstellung an der Großen Dhünn-Talsperre öffnet für Besucher

Die Große Dhünn-Talsperre ist die zweitgrößte reine Trinkwassertalsperre Deutschlands. In ihrem unmittelbaren Einzugsgebiet haben sich seltene Tiere und Pflanzen entwickelt. Das Dhünntal mit seinen unmittelbar angrenzenden Kommunen Wermelskirchen, Kürten und Odenthal ist von Wasser seit jeher geprägt. Nachhaltige Wasserwirtschaft und Herausforderungen wie Klimawandel, Demografie und zunehmender Freizeit- und Erholungsdruck sind für ein sensibles Ökosystem wie der Naturraum im Dhünntal und um die Große Dhünn-Talsperre, aber auch darüber hinaus überregional, von hoher Bedeutung. Es gilt, die Herausforderungen anzunehmen, einen Interessen-Ausgleich herzustellen und mit größtmöglicher Transparenz Akzeptanz zu schaffen für eine ganzheitliche nachhaltige Wasserwirtschaft in der Region. Dabei ist es in der heutigen Kommunikationsgesellschaft wichtiger denn je, die Bevölkerung einzubeziehen, Wasserwirtschaft transparent und erlebbar zu machen. So können die Zielsetzungen des Natur- und Gewässerschutzes, der EU-Wasserrechtsrahmenrichtlinie und darüber hinaus den Erfordernissen an eine naturnahe ganzheitliche und nachhaltige Wasserwirtschaft im Kontext mit einer regionalen Infrastruktur-Entwicklung - auch und vor allem in Kombination mit touristischen Elementen - jetzt und in der Zukunft gesichert werden.

Die einzigartige Wasserausstellung widmet sich speziell dem Dhünntal und der Großen Dhünn-Talsperre. Einzigartig ist auch, dass sich die Ausstellung inmitten des streng geschützten Bereiches im unmittelbaren Einzugsgebiet der Großen Dhünn-Talsperre befindet. Denn als reine Trinkwassertalsperre genießt sie den höchsten Schutzstatus. 

Gut zu wissen

Kontakt

Forum :aqualon Lindscheid
Lindscheid
42929 Wermelskirchen
Deutschland

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.