Foto: Stadt Overath

Der Rösrather "Bergbauweg" auf den Berg Lüderich

Wo schon die Römer nach Erz gegraben haben

2000 Jahre Bergbaugeschichte hat der Lüderich auf dem Buckel. Schon römische Legionäre gruben auf dem Berg nach Erz. 1978 schloss das letzte Bergwerk. Zu einer spannenden Spurensuche lädt dieser "Bergbauweg" ein.

Zehn Infotafeln am Wegesrand dieses ungefähr 12 Kilometer langen Weges bieten Ihnen viel über die Geschichte und Technik des Erzbergbaues, sowie zu den zahlreichen Legenden, die sich um den Berg Lüderich ranken. Unterwegs können Sie einen Bergmann anhand eines Erinnerungsberichtes zu einer Schicht unter Tage begleiten und etwas über die Religiosität der Bergleute lernen.

An einer Audiostation können Sie das Steigerlied und eine Legende vom Schloss unter dem Lüderich hören.

Steckbrief

Thema: Bergbau
Länge 12,2 km
Dauer: ca. 3 - 4 Stunden
Stationen: 10

Start/Ziel:
Bahnhof Hoffnungsthal, 51503 Rösrath

Gastgeber Bergisches Wanderland

Am Bergbauweg gibt es verschiedene Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Die folgenden Betriebe haben sich besonders auf die Wünsche der Wanderer eingestellt und das Zertifikat "Gastgeber Bergisches Wanderland" erhalten:

Bilder

Infotafel mit Audiostation
Räder eines Hauptschachtes
Förderturm am Lüderich
Barbarakreuz
Höhenprofil Bergbauweg

Karte der Route

Flyer zum Download

Eindrücke von Wanderern

"Ich habe gestern den Bergbauwanderweg kennengelernt, die Infos auf den Tafeln sind super."

"Der Weg und die Tafeln sind prächtig geraten. Mein Kompliment!!"

"(...) diese Tafeln haben mich mehr als überzeugt, die sind einfach professionell gestaltet und ausgeführt - da freut man sich direkt auf mehr "

Geführte Wanderungen

Bald gibt es wieder aktuelle Termine

Wegepate

Werner Löffelsender