In 49 Tagen

Die Pulvermühlen im Dhünntal

Auf einen Blick

Ein Wanderweg erschließt heute das Tal zwischen der Großen Dhünn-Talsperre und dem Wanderparkplatz Schöllerhof an der Straße von Altenberg nach Dabringhausen. Hier liegen mehrere große ehemalige Anlagen zur Herstellung von Schwarzpulver. Im Gelände zu sehen sind bedeutende Reste der Wasserkraftanlagen, Pulvermühlen, Walzenmühlen, Schutzwälle, Bunker und Wohngebäude der Pulvermacher. Die weitläufigen Anlagen sind geschützte Bodendenkmäler und werden durch den Verein Landschaft und Geschichte e.V. (LuGeV) im betreut. Die Reste der gesprengten Produktionsanlagen werden anhand von historischen Karten, Bauplänen und Fotos erläutert. Die Teilnehmer gehen auf die Suche nach den Spuren des schwarzen Goldes im Dhünntal.

Treffpunkt: Wanderparkplatz Schöllerhof, 51519 Odenthal-Altenberg
Leitung: Randolf Link, LuGeV
Dauer: 3 Std., ca. 8 km
Teilnehmerzahl: 15 Personen
Ausrüstung: Feste Schuhe und Wetter angepasste Kleidung

Anmeldung

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen ist für alle Veranstaltungen eine Voranmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Telefon 02293 – 90 15 27
E-Mail an: Tourenprogramm@aqualon-verein.de

Bergische Agentur für Kulturlandschaft gGmbH, Mo. bis Fr. 9:00 – 16:00 Uhr

Termine im Überblick

Kontakt

Die Pulvermühlen im Dhünntal
51519 Odenthal
Deutschland

Webseite: www.aqualon-verein.de/2021-08-29-tp-pulvermuehlen.aspx

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.