Bergischer Panoramasteig - Etappe 12: Nümbrecht - Ründeroth

Länge: 20,8 km

Startpunkt

Nümbrecht

Spreitger Weg,
51588 Nümbrecht

Endpunkt

Engelskirchen-Ründeroth

Aggerbrücke an der Brückenstraße (nahe Haltestelle "Ründeroth Seniorenheim"),
51766 Engelskirchen

Route ist ausgeschildert.
Route ist kein Rundweg.

Von Kultur bis Motorsport hat die letzte Etappe des Panoramasteigs eine breite Palette an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Vom heilklimatischen Kurort Nümbrecht führt der Weg vorbei an Schloss Homburg und der historischen Holsteinsmühle in Richtung Wiehl. Zur dortigen Tropfsteinhöhle führt ein kleiner Abstecher, am Motorsportgelände des Stadtteils Bielstein führt der Panoramasteig sogar direkt vorbei, bevor er seinem Namen noch einmal alle Ehre macht: Vorbei an den Hochmooren des Immerkopfes geht es hinauf zum Aussichtsturm auf der Hohen Warte. Er bietet ein letztes großartiges 360-Grad-Panorama, bevor der Steig zum Zielort hinab ins Aggertal führt.

Gehzeit: ca. 6,5 Stunden

Wegbeschreibung

Die letzte Etappe bietet noch mal viel Abwechslung: Auf Wiesenwegen, malerischen Pfaden und einsamen Wirtschaftswegen verbindet sie kulturelle Highlights mit tollen Aussichten. Dabei warten auch einige knackige Anstiege auf den Wanderer.
Von Nümbrecht aus geht es zunächst auf breiten Wegen zu Schloss Homburg und durch den Wald weiter zu Holsteins Mühle. Am Stockheimer Bach entlang führt der Bergische Panoramasteig nach Stockheim und in leichtem Auf und Ab auf Wald- und Wiesenwegen über Großfischbach, Hengstenberg und Linden nach Bielstein. Hier ist mit der Erzquell Brauerei, die u.a. das Zunft Kölsch produziert, die östlichste Kölsch-Brauerei zu finden. Durch das Ülpetal geht es weiter zur Motocross-Strecke und nach Überquerung der L321 steil bergauf nach Niederhof und weiter zum Immerkopf. Schöne Waldwege führen nun leicht bergab nach Forst, bevor der Panoramasteig hinter der A4 erneut steil ansteigt zur Hohen Warte. Nun geht es auf teils breiten, teils schmalen Waldwegen hinab nach Ründeroth, wo diese letzte Etappe an der Aggerbrücke am Seniorenheim endet.


  • markierter Zuweg zum Etappenstart: 1,2 km (ab Ortszentrum Nümbrecht, Haltestelle "Otto-Kaufmann-Straße")
  • markierter Zuweg ab Etappenende: 1,0 km (zum Bahnhof Engelskirchen-Ründeroth)

Anreise:

Anfahrt mit PKW: A4 bis AS Bielstein, dann L302, L336 nach Bielstein, L95 nach Nümbrecht
Parken: kostenfreie Parkplätze in Nümbrecht, z.B. Lindchenweg

Anfahrt mit ÖPNV: mit dem Bus 312 bis "Rhein-Sieg-Klinik" oder mit den Buslinien 302, 311, 312, 323, 324 oder 346 bis "Otto-Kaufmann-Straße"

Weitere Informationen

Downloads

Wegezeichen

image-2019-02-19.jpg

Bilder

Aussichtsturm am Etappenstart in Nümbrecht
Ausblick am Etappenstart in Nümbrecht
Schloss Homburg
Panoramasteig vor Hengstenberg
Ausblick in Hengstenberg
Panoramasteig bei Hengstenberg
Panoramasteig vor Bielstein
Panoramasteig bei Drabenderhöhe
Aussichtsturm Hohe Warte
Haldyturm in Engelskirchen

(Bilder: Maren Pussak / Das Bergische, Maren Pussak / Das Bergische, Maren Pussak / Das Bergische, Maren Pussak / Das Bergische, Maren Pussak / Das Bergische, Guido Wagner, Maren Pussak / Das Bergische, Guido Wagner, Guido Wagner, Guido Wagner)