Bergischer Panoramasteig - Etappe 3: Biesfeld - Dhünn

Länge: 18,4 km

Startpunkt

Kürten-Biesfeld

im Wald nördlich von Biesfeld, nördliche Verlängerung der Jahnstraße, 51515 Kürten

Endpunkt

Wermelskirchen-Dhünn

Hauptstraße (L409) / In der Brache,
42929 Wermelskirchen

Route ist ausgeschildert.
Route ist kein Rundweg.

Ein faszinierender Panoramablick auf das Rheintal und den Kölner Dom lockt gleich zu Beginn dieser Etappe, die durch den Eselsort Bechen zur Großen Dhünn-Talsperre führt. An der durch eine breite Schutzzone gesicherten Trinkwassertalsperre lassen sich zahlreiche Tiere beobachten, darunter vom Aussterben bedrohte Arten wie der Eisvogel, der Zwergtaucher oder der Schwarzstorch. Über zwei Vorsperren-Dämme der mit 81 Millionen Kubikmeter zweitgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands führt der Weg in den abgeschiedenen Ort Dhünn am Zulauf der Kleinen Dhünn.

Gehzeit: ca. 6 Stunden

Wegbeschreibung

überwiegend gut ausgebaute, teils asphaltierte Wald- und Wirtschaftswege


  • markierter Zuweg zum Etappenstart: 1,0 km (ab Kürten-Biesfeld)
  • markierter Zuweg ab Etappenende: 0,4 km (bis Wermelskirchen-Dhünn, Ortsmitte)

Anreise:

Anfahrt mit PKW: A4 bis AS Moitzfeld, L195, L289, L286 über Herkenrath, Spitze und Dürscheid nach Biesfeld
Parken: Am Sportplatz in Biesfeld

Anfahrt mit ÖPNV: mit den Buslinien 335 oder 426 bis "Biesfeld"

Weitere Informationen

Downloads

Bilder

Bergischer Panoramasteig bei Biesfeld
Große Dhünntalsperre
Staudamm zur Vorsperre Große Dhünn
Bergischer Panoramasteig bei Dhünn
Wermelskirchen-Dhünn

(Bilder: Guido Wagner, Dominik Ketz, Dominik Ketz, Guido Wagner, Guido Wagner)